Mittwoch, 1. Februar 2012

...ausgezeichnet!


Bonjour, mes amis!

Ihr kennt mich hier ja als flauschig-süßen Reisenden, der jovial besondere Ecken besucht. Heute lernt ihr mal eine andere Seite von mir kennen: mein Pokerface. Auf obigem Foto kann der geneigte Leser mit dem nötigen popkulturellen Hintergrund den Titel dieses Posts erkennen. Für den Rest gibt es aber zum Glück die Wikipedia.



Wo wir gerade bei der Wikipedia sind: Vielleicht habt ihr die Geschichte mit dem Blackout letztens mitbekommen, bei dem ja nicht nur die (englische) Wikipedia mitgemacht hatte. Dabei ging es um einige politische Entwicklungen, die in letzter Zeit das Internet, wie wir es heute kennen, stark verändern würden. Die betreffenden Gesetze SOPA und PIPA scheinen zunächst abgewendet, aber: Die Mister Burnses der Anti-Internet-Lobby ruhen nicht.
Aktuell heißt die Bedrohung ACTA. Darüber wurde schon eine große Menge geschrieben, und der geneigte Leser kann einen Einstieg - wie könnte es anders sein - in der Wikipedia finden. Eine schöne Sammlung guter Eklärbär- äh, Erklärhasen-Videos findet sich hier, die Folgen von ACTA sind hier beschrieben.

Ich persönlich kann dazu nur sagen: Mit dem Internet, das durch ACTA und Konsorten erreicht werden soll, hätte es mich nie gegeben. Und ganz bestimmt auch nicht so tolle Bilder wie das folgende:



In diesem Sinne...

A plus, mes amis!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Merci für deine Meinung (Ô.Ô)